K350-100S HYDRAULIKUMBAU MIT LEERLAUFVENTIL

  • Mit meinem verkauften K350 3-Ventiler konnte ich Erfahrungen sammeln die ich an meinem neuen 6-Ventiler gleich umsetzen wollte.

    Größtes Manko der K350 ist der Drehmomentschwache kurze Motor und dass das DBV in der Art wie gebaut nur schlecht funktionieren kann. Will man bei den dünnen Schläuchen und scaligen Zylindern Kraft haben braucht es Druck. Geht man über 20 bar schafft es der Motor bei moderater Drehzahl kaum von allein loszudrehen. Also alle über Drehzahl ergo Lärm nur zu händeln.

    Das DBV selber agiert indem es bei Überdruck das Öl direkt wieder vor die Pumpe schiebt. Keine zusätzlichen Schläuche allerdings werden somit die wenigen ml Öl im Kreis der Pumpe bewegt und können sehr schnell heißt werden was wiederum den eingestellten Druck nicht sauber halten lässt.. Suboptimal also..

    Beim 100S also erstmal bevor ich alles mit Öl gefüllt habe umgebaut. Hält die Sudelei in Grenzen.

    Orginal DBV zugedreht auf circa 35bar. In die Druckleitung nach der Pumpe hab ich mir einen Abgriff eingelötet. Oben daran einerseits ein SCM DBV verbaut. Dies lässt dann in gerade Verbindern mit 6mm Schlauch das Öl nahezu druckfrei abfließen. Dazu gabs den neuen Verteiler an der Fahrerkabine. Dort ist der Rücklauf mit eingeschleift und beides geht dann in einer Leitung in den Tank. Auch nur gerade ohne die Winkelverbinder mit den Hohlschrauben. Somit ist erstmal ein möglichst störungsfreies arbeiten des DBV möglich.

    Weiterhin hatte ich mir noch ein Sperrventil geordert. Welches über 4mm Schlauch ebenfalls aus meinem Abgriff versorgt wird und über einen zusätzlich gebohrten Anschluss direkt in den Tank führt.

    Bei guter Pumpendrehzahl und 30 bar am SMC DBV bricht wenn ich das Speerventil öffne der Druck auf ~2 bar zusammen. Heißt ich bekomme auf diese Weise die Pumpe wirklich gut entlastet.

    Der Rest ist Programmierung an der ETHOS gewesen.

    Solang die Sticks kleiner 5% stehen ist Leerlauf angesagt. Drehzahl leicht reduziert und LLV (Leerlaufventil) offen. Über 5% gehts innerhalb 0,5s auf leicht erhöhte Drehzahl und das LLV wird zugemacht. Klappt angenehmer als gedacht.

    Wie gut das beim baggern dann ist muss sich demnächst zeigen. Erstmal muss noch mein Greifer des 970K angepasst werden so das er an den 350er passt.


    ?thumbnail=1

    ?thumbnail=1

    ?thumbnail=1

    ?thumbnail=1

  • Hey André,

    Baust du einen likufix ein vom k970 Liebherr .. oder wie willst du den umbauen ?

    Da bleibe ich mal dran und nehme Platz in der ersten Reihe ..😎👍🏼

    mfg Tommy :tschuess:wech
    1x Liebherr 954 1/12
    1x Arocs kipper 6x6 1/14

    1x Liebherr 946 1/12
    1x 634 Laderaube Liebherr 1/12
    1x MAN KAT 1 6x6 Bundeswehr 1/12
    1x Leopard 2A6 1/16
    2x Goldhofer Auflieger

    1x Radlader WA 470 1/12

    1x Dumper Volvo 1/12
    IG NRW TEAM BAUSTELLE  

  • Hi Tommy,

    Die Entscheidung ging gegen den Likufix. Der wird also entfernt und die Schläuche werden auf die Steckverbindungen umgerüstet. Vorteil des Kabolite-Greifers ist zumindest schonmal das die Greifzylinder über eine Drehdurchführung angeschlossen sind und somit die Versorgungsleitungen nicht die ganze Dreherei mitmachen müssen.

    Endlos drehen ist zwar nicht möglich, aber immerhin können die Leitungen kurz ausfallen.

  • Hi Tommy,

    Die Entscheidung ging gegen den Likufix. Der wird also entfernt und die Schläuche werden auf die Steckverbindungen umgerüstet. Vorteil des Kabolite-Greifers ist zumindest schonmal das die Greifzylinder über eine Drehdurchführung angeschlossen sind und somit die Versorgungsleitungen nicht die ganze Dreherei mitmachen müssen.

    Endlos drehen ist zwar nicht möglich, aber immerhin können die Leitungen kurz ausfallen.

    Hey André,

    Wie sieht es mit der Aufnahme aus vom Greifer.. musst du die neu machen ? Oder passen die so ?

    Bilder sagen mehr wie Worte 😉

    mfg Tommy :tschuess:wech
    1x Liebherr 954 1/12
    1x Arocs kipper 6x6 1/14

    1x Liebherr 946 1/12
    1x 634 Laderaube Liebherr 1/12
    1x MAN KAT 1 6x6 Bundeswehr 1/12
    1x Leopard 2A6 1/16
    2x Goldhofer Auflieger

    1x Radlader WA 470 1/12

    1x Dumper Volvo 1/12
    IG NRW TEAM BAUSTELLE  

  • Hi uffreg,

    wie immer macht man zuwenig Bilder.

    Greiferaufnahme musste neu. Die vom 970er ist viel zu breit gewesen und Achsabstand war demzufolge auch zu groß.

    Passend ein Vierkantrohr halbiert, bissel gebohrt, gebuchst, gefräst und gedremelt.

    Aktuell kann ich mal wieder irgendwie keine Bilder einfügen. Im ersten Post gings per Einfügen aus der Zwischenablage, jetzt geht das wiederum nicht mehr.

  • Hi uffreg,

    wie immer macht man zuwenig Bilder.

    Greiferaufnahme musste neu. Die vom 970er ist viel zu breit gewesen und Achsabstand war demzufolge auch zu groß.

    Passend ein Vierkantrohr halbiert, bissel gebohrt, gebuchst, gefräst und gedremelt.

    Aktuell kann ich mal wieder irgendwie keine Bilder einfügen. Im ersten Post gings per Einfügen aus der Zwischenablage, jetzt geht das wiederum nicht mehr.

    Servus André , kannst mir Fotos via WhatsApp schicken 😉

    mfg Tommy :tschuess:wech
    1x Liebherr 954 1/12
    1x Arocs kipper 6x6 1/14

    1x Liebherr 946 1/12
    1x 634 Laderaube Liebherr 1/12
    1x MAN KAT 1 6x6 Bundeswehr 1/12
    1x Leopard 2A6 1/16
    2x Goldhofer Auflieger

    1x Radlader WA 470 1/12

    1x Dumper Volvo 1/12
    IG NRW TEAM BAUSTELLE  

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!