• Hallo Modellbaugemeinde,

    der Winter naht und Frank (grainfarmer) hatte eine neue Idee. Eigentlich war die Idee schon eher geboren aber es geht erst jetzt los.
    Frank kam im Sommer auf die Idee, einen Pulldozer zu bauen. Nach einigen Streifzügen durch das Internet wurde er auch schnell fündig.
    Es sollte so etwas werden wie hier zu sehen: drück mich

    Es gab einige Überlegungen und Gespräche mit den niederländischen Modellbauern. Albert hatte sich dann bereit erklärt, einen Rohling für Frank und mich zu bauen.
    Frank hatte den Hersteller angeschrieben und unser Vorhaben beschrieben. Der Hersteller war dann so nett und schickte zwar keine Baupläne aber immerhin die Abmaße des Pulldozers.
    Das sich die Abmaße als zu groß für die Modelle in 1/16 herausstellte, wurde das Schild von Albert etwas verkleinert.

    Im November bekamen wir die Rohlinge:

    Der Pulldozerrohling ist 290mm lang, 320mm breit und 80mm hoch und aus Stahl geschweißt. Richtig kernig! An dieser Stelle nochmal danke an Albert für die klasse Vorarbeit!! :top :top

    Dann ging es auch schon mit den ersten Arbeiten los. Ich habe schon mal begonnen, die Aufnahme für die Kugelkopfkupplung zu fertigen.

    Jedoch hat sich herausgestellt, daß so nur 2 Höhen eingestellt werden können. Also muß ich die Kupplung wieder ändern sodaß alle 4 Höhen genutzt werden können.

    Danach habe ich die höhenverstellbare Aufhängung in Angriff genommen.

    Am oberen Rand des Schildes sieht man die Aufnahme für den Hubzylinder.

    Vermutlich wird ein CTI-Zylinder zum Einsatz kommen. Dieser Zylinder drückt dann den Rahmen nach unten und hebt somit das Schild an. Jedoch müssen wir noch schauen, wieviel Hub letztendlich notwendig ist. Die Schrauben links und rechts am Rahmen sind später für die Befestigung der Reifen.

    Weiter habe ich das gesamte Schild schon gespachtelt und geschliffen.

    So soll das ganze Gespann mal aussehen. Der Reifen dient nur zur Anschauung. Mal sehen, was sich für Reifen finden. Vermutlich irgendetwas im Bereich von 60 - 70mm Durchmesser.

    Soweit der jetzige Stand. Kritik und Anregungen sind wie immer willkommen.
    Über den weiteren Fortschritt werde ich berichten.

  • ....hier ging es auch etwas weiter.....

    Wie schon geschrieben, habe ich die Kupplung für den Pulldozer erneuert.

    Hier das Ergebnis:

    Im oberen Bild ist rechts die alte Kupplung zu sehen. Nachteil war hier, daß ich nur zwei Höhen einstellen konnte. So, wie hier zu sehen, kann ich jetzt 3 Höhen einstellen (falls erforderlich). Sollte es gar nicht ausreichen, kann man den Kugelkopf um 180 Grad drehen und man hat so wieder andere einstellbare Höhen. Abhängig davon, welcher Traktor vorgespannt wird.
    Den Kugelkopf habe ich einfach mit einem Stück Gewinde in der Aufhängung befestigt.
    Befestigt wird die Kupplung mit 2,5mm Stahlschrauben am Pulldozer.

    Der nächste Schritt wird jetzt die Auswahl der passenden Reifen sein. Davon Abhängig ist nämlich die Abstand der Aufhängung vom Schild. Da ja CTI-Zylinder zum Einsatz kommen sollen, ist der Abstand Aufhängung - Schild wichtig da die Zylinder (je nachdem welche Baugröße gewählt wird) bestimmte Abmaße haben. Schließlich soll das Schild ja tief genug ins Erdreich kommen.

    Ich werde weiter berichten sobald es weitergeht.....

  • Hallo Modellbaugemeinde,

    es geht etwas weiter. In der letzten Zeit haben der grainfarmer und ich uns mit der Reifenwahl beschäftigt.
    Laut Herstellerangaben ist folgende Größe montiert:

    23.1x26 entspricht der Größe 620/75 R 26

    umgerechnet sind das folgende Größen: Durchmesser 1590mm; Breite 620mm

    Diese Werte auf den Maßstab 1/16 umgerechnet ergeben folgende Werte: Durchmesser 99,375mm; Breite 38,75mm

    Beim großen C bin ich auf folgende Reifen gestossen: Durchmesser 96mm; Breite 37mm

    Und so sieht das Ganze montiert aus:

    Ich finde sie irgendwie zu schmal. Von der Umrechnug her müßte das aber eigentlich die passende Größe sein!?
    Sollte ich die Reifen verwenden, werde ich die Befestigung der Reifen mit einer Gewindestange und Hutmuttern umsetzen. Sieht dann eher aus wie eine Radnabe in der Felgenmitte als die jetzt verwendete Inbusschraube.

    Was meint ihr? Sollten die Reifen noch etwas breiter sein? :wacko:

  • Hallo zusammen,

    nach laaanger Pause geht es hier auch wieder etwas weiter.

    In der Zwischenzeit haben Frank und ich noch andere Reifen gefunden. Hier mal ein Resultat:

    Ich denke, jetzt ist das Gesamtbild stimmig. Die Reifen haben einen Durchmesser von ca. 80mm und eine Breite von ca. 39mm. Auf dem letzten Bild sieht man im Hintergrund einen Reifen mit gelber Felge. Das war ein Versuch mit Legoreifen. Diese haben aber nur einen 68er Durchmesser und es sah nicht so passend aus. Als nächstes ist die Hubmechanik dran. Wahrscheinlich wird es ein Hubzylinder von CTI werden.

    So der Stand jetzt. Bilder folgen bei weiterem Baufortschritt.....

  • Hallo Marc,
    zu dem Anhängsel hätte ich auch einen Gedanken. Mir wäre die Achse zu weit hinten, denn wenn Du einen CTI Zylinder zum heben oder senken verwenden willst, dann muss der aber beim heben ordentlich Kraft aufbringen. Bringt der das auch ? weil er verhältnismäßig flach steht. Besser wäre doch, wenn der Zylinder steiler stehen würde und damit mehr Kraft hat was bedeutet, dass die Achse näher an das Schild gerückt wird. Na ja, probieren kannst Du es ja erst einmal, die Zugstreben kürzen ist ja allemal noch machbar. Noch ein Möglichkeit wäre, zwei Zylinder zu verwenden die dann nicht in der Mitte, sondern in der Nähe der Räder angebracht sind.
    Ansonsten sieht das Gerät schon einmal nicht schlecht aus. :top

    Gruß Helmut

  • Tach zusammen,

    laut Beschreibung können die CTI-Zylinder bis zu 4 kg drücken. Das sollte eigentlich reichen. Das Schild an sich wiegt ca. 700g. Daß vielleicht der Winkel nicht ganz so günstig ist, könnte natürlich auch sein. Aber das werde ich sehen - kürzen kann man ja noch immer ein bißchen.

    Auf jeden Fall werde ich weiter berichten. Der Zylinder wird nach Ostern wohl bestellt da CTI Betriebsferien macht.

    Es bleibt spannend....... :D


    @Case XTS

    bedankt voor het compliment..... :top :top
    Het duurt een beetje, maar het zal lukken!

  • Der Markus.........

    was du nicht alles so siehst! Man sollte echt aufpassen, was man wie fotografiert. ;) Aber manchmal könnte man echt schon mal einen Frustschluck nehmen, wenn es nicht so richtig mit dem Modell läuft.

    Ich habe gesehen, daß du dich auch für Thalmassing angemeldet hast. Vielleicht klappt es und wir könnten mal ;prost

  • Es tut sich wieder ein wenig.......

    Ich habe es mittlerweile mal geschafft, den Hubzylinder einzubauen! Ich lasse mal Bilder sprechen.

    Hier sieht man das Schild einmal abgesenkt und angehoben. Funktioniert ganz gut - der Zylinder scheint dafür richtig zu sein.
    Im abgesenkten Zustand ist das Schild ca. 5mm tiefer als die Unterkante der Reifen. Ich wollte das Schild nicht zu weit absenken - nicht daß mein "Hirsch" dicke Backen macht. Mal schauen, ob es so reicht.

    Das 3. Bild zeigt den Abstand des angehobenen Schildes. Wenn ich die Ackerschiene am Trecker hochziehe, kann ich das Schild um einen weiteren Zentimeter anheben. Auch hier ist testen angesagt ob das alles so ausreicht.

    Der Hubzylinder wird über einen normalen Thor-Regler angesteuert. (Dieser Regler ist auch für die Kippfunktion am Anhänger.) Da ich nicht noch zusätzlich einen Regler für den Hubzylinder einbauen wollte, muß ich also eine Endlagenabschaltung einbauen. Und hier fehlt mir die richtige Idee. Das folgende Foto zeigt die Abschaltung für den abgesenkten Zustand:

    Wenn das Schild abgesenkt wird, geht die Aufhängung nach oben und betätigt irgendwann den Endschalter. Leider habe ich noch gar keine Idee, wie ich das in der Gegenrichtung machen kann? ;(
    (Der Endschalter ist im Moment nur provisorisch angebracht.)
    Vielleicht hat noch jemand eine gute Idee?

    Weitere Bilder folgen bei Baufortschritt......

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!