Kleiner Drucker ganz groß - Enercon Windrad aus dem 3D Drucker

  • Hallo Leute,

    Ich möchte euch hier mal mein Zwischenprojekt vorstellen!

    Gebaut wird ein Windrad der Firma Enercon... welches Modell es genau wird ist noch nicht bekannt, da ich a. keine genauen Maße gefunden habe und b. die Teile so skalieren muss dass sie auch irgendwie auf den Drucker passen!

    Da die Anlagen aber alle variieren was Turmhöhe und Rotordurchmesser angeht, werde ich schon eins in etwa treffen! :112:

    Seitdem wir bei uns im Ort einen Windpark mit neun dieser Anlagen haben ( 7x E-82 2MW und 2x E-101 3MW) bin ich irgendwie fasziniert davon! Sind schon gigantische Anlagen im Vergleich zu den Windkraftanlagen von "früher"...

    Der Startschuss fiel als ich in Thingiverse ein Modell eines Rotorblatts gefunden habe... hier der Link: http://www.thingiverse.com/thing:1252692


    Hier mal ein Paar Daten zum Modell:

    Nabenhöhe ca.: 110cm

    Rotordurchmesser: 82cm

    Das ganze soll mal mit einem RB35 angetrieben werden.


    Die Druckzeit der drei Rotorblätter betrug ca. 15 Stunden... Da der Drucker nur einen Bauraum von 8x8x8cm hat mussten diese aus jeweils fünf Teilen zusammengesetzt werden...

    Die Druckzeit der Nabe waren etwa 6 Stunden.


    Hier ein Paar Fotos:

    Teil 1/5 eines Rotorblatts im Drucker

    und hier fertig

    Teil 2/5 aus der Nähe


    Und so sieht dann ein fertiges Blatt aus


    Einfach genial die Form... fast unmöglich sowas aus einem Stück zu fertigen (Schleifen, Fräsen etc...) (Ja ich weiß mit der richtigen Maschine wäre es möglich aber der Aufwand wäre dennoch enorm!)


    Hier der Rotor mal zusammengesteckt

    und hier mit Größenvergleich:

    Aktuell druckt der hintere Teil der Gondel

    und zum Schluss noch das Chaos im Sketchup

    Den Turm muss ich in 19 Einzelteilen drucken... alleine das 3. Turmsegment von unten dauert 6 Stunden! ;(

    Das ganze wird dann natürlich gespachtelt/gefüllert und Lackiert! Als Fuß werden wir ein Betonfundament anfertigen...


    So, das wars erstmal... viel Spaß beim Bilder-gucken und bitte das Kommentieren nicht vergessen! :112::D


    Viele Grüße

    Christian

  • wenns gefällt ist aber etwas untertrieben, Klasse wirklich, war sicher jede Menge das Ding zu zeichnen :222

    -GAS-Bau-Transporte-

    Gruß

    Gerhard

  • Interessante Variante....

    Mal sehen was draus wird...

    Die Klebestellen der Flügel usw, müssen aber gut sein, die Umfangsgeschwindigkeit an dem Blattende ist ja nicht zu unterschätzen und eventuelle Unwucht.
    Selbst bei langsamen Drehzahlen.

    Gruss
    Juergen

  • Nochmals vielen Dank euch allen! :thumbup:


    war sicher jede Menge das Ding zu zeichnen


    Ja, hier und da wars echt anstrengend... bin auch schon mehrere Tage dabei! Die unförmige Gondel ist so eine sache für sich... :cursing: Den Turm habe ich gestern abend gemacht...

    Habe als Hintergrund eine Vergleichsgrafik genommen und dann den Turm angepasst:

    Dieser wurde dann in die 19 Segmente aufgeteilt... die untersten zwei Turmsegmente muss ich als Halbschalen drucken, da sie sonst nicht in den Drucker passen! :112: Ist aber beim Original ja auch so! :D

    Eben ist mir aufgefallen dass ich noch garkeine Tür installiert hatte... das wurde soeben nachgeholt:


    Soeben ist auch der Drucker mit der Gondel fertig geworden... allerdings muss ich mir noch Gedanken machen wie ich den RB35 unterbringe..

    Ich halte euch auf dem Laufenden! ^^


    Die Klebestellen der Flügel usw, müssen aber gut sein, die Umfangsgeschwindigkeit an dem Blattende ist ja nicht zu unterschätzen und eventuelle Unwucht.
    Selbst bei langsamen Drehzahlen.

    Die Klebestellen sind extrem gut! :rolleyes: Habe speziellen PLA Kleber...

    Damit habe ich mal zur Probe eine Fläche von ca. 2cm² verklebt und nach ein paar Stunden habe ich es unter größter Gewalteinwirkung nichtmehr außeinander bekommen...

    Außerdem kommt zwischen jedes Segment der Rotorblätter so ein Teil:

    Zudem sind die Blätter extrem leicht: 22,6g das Stück! :P

    Allerdings ist dein Gedanke keinesfalls abwegig... beim Original müssen da ja enorme Kräfte auftreten... (bei Blattgewichten von um die 20t) :whistling:


    Viele Grüße

    Christian

  • DANKE!


    Gerne! :)


    Hier der neueste Stand, die Halterung für den RB35 ist soeben entstanden:

    Die vier Blöcke werden in den Ring geklebt und die Platte die den RB35 hält dann von vorne aufgeschraubt...


    eventuell wird der unterste Block nochmals verändert damit er eine direkte Verbindung zwischen Motorhalterung und Turm herstellt...

  • Sehr schöne Arbeit, :top
    und man siehr wieder mit etwas Köpfchen muss auch ein 3D Drucker keine 500x500 Bauraum haben.

    Freu ich schon auf weitere Berichte und Bilder der Umsetzung!

  • Klasse gemacht
    da sieht man mal das auch etwas kleines etwas sehr großes machen kann.
    Meinen Absoluten :res:res:res:res:res für deine Arbeit.
    Stellst du das Teil fertig auf oder Transportierst du es und läst es Aufbauen.

    Grüßle
    LH
    Es gibt Menschen die meinen das sie den Ton angeben dabei Pfeifen sie nur aus dem letzten Loch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!