Liebherr R922 Litronic von SOUTH TYROL SCALE

  • Hallo Liebe Forenmitglieder,

    Jetzt möchten wir euch mal ein neues Projekt vorstellen :D Wieso wir !? ..ich und @Vice0805 also eine Südtiroler Interessensgruppe bestehend aus zwei Leuten ;prost bauen jetz auch einen Bagger. Das wird unser erstes Modell mit Hydraulik, weshalb wir es auch sehr detailiert im CAD planen.
    Momentan sind wir schon im 5. Monat mit der Planung! Gezeichnet wurde natürlich soviel wie es sich ausging... wir machen das ja nur als Hobby!
    Der Bagger soll ein Liebherr R922 werden. Betrieben wird er natürlich Elektromechanisch!
    Verbauen werden wir einen Hydraulikpumpe +DBV von Kampfshoff und Zylinder von Fumotec. Hierbei ist nochmal ein Großer Dank an die beiden Firmen auszurichten für die nette Beratung und die hilfreichen Tipps. :dan

    Geplant ist den Bagger in Sandwichbauweise aus Stahlteilen zu fertigen, weiters werden viele Teile mit dem 3D-Drucker von Thomas ( Vice0805) hergestellt. An diese Bauart wurde natürlich unsere ganze Konstruktionsarbeit angepasst!

    So jetzt denk ich waren das genug Worte... :112: Wir wollen mal ein paar Bilder vom aktuellen Stand zeigen:

    Der Unterwagen eines unserer grösten Ängste am Bagger, bis wir uns dann mal endlich rantrauten .. dann war es eh nur ein Klacks ?wegl
    Hier mal ein Bild vom Laufwagen.. es fehlt noch der Drehkranz, da sind wir momentan noch am suchen..

    Und hier der Komplette Bagger mit Bananenarm:


    Auch ein teil des Baggers ist natürlich der Fahrersessel. Dieser wurde bereits zu Baubeginn entworfen..
    Hier mal ein Bild vom Grammer Actimon Evolution Sitz aus dem CAD und darunter bereits Gedruckt und angeschliffen:


    Auch ein großer Aufwand war die Planung der Kabine...
    Hier darunter wieder ein Bild dazu.. Die erste Kabine haben wir bereits gedruckt, doch sind wir mit dem Ergebniss noch nicht ganz zufreiden... Hab sie erst heute live gesehen, aber da müssen wir noch etwas umplanen!

    Hier noch ein Versuch wie wir die Festverrohrung herstellen möchten. Als grundmaterial wird 3mm Messingrohr verwendet, welchen wir mit der Drehbank aufweiten um dann ein M3 Gewinde für die Anschlüsse reinzuschneiden:

    Heute hab ich und Thomas noch den ersten Versuch mit Hydraulik gemacht... natürlich gleich einen Anfängerfehler gemacht... die Saugleitung viel zu dünn dimensioniert :fiess ..3mm Leitungen gehn da nicht .... zum Glück sind wir da jetzt draufgekommen 8o

    Hab da noch ein Bild vom bereits gefertigten Stielzylinder mit Festverrohrung... hat sehr gut funktioniert :thumbup::thumbup:


    So das wars erstmals von unserer Seite
    Ach ja bevor ichs vergesse .. wir bauen jetzt malnur einen Prototyp vom 922 wenn der dann unseren Ansprüchen genügt werden dann insgesamt zwei gebaut !

    Hoffe wir konnten euch einen kleinen Einblick in unser Projekt geben...
    Wer möchte kann gern auf unserer Facebookseite vorbeischauen SOUTH TYROL SCALE

    Grüße aus Südtirol

  • Hallo Simon,
    die Zeichnungen sehen sehr vielversprechend aus. Frage: wollt Ihr die Kabine als ein gesamtes Bauteil 3-D drucken? Macht ihr auch die Drehdurchführung selbst?
    Viel Spaß und Erfolg beim Projekt, das wird ein toller Bagger.
    Grüße Stefan

    Grüße Stefan
    a moi seng ma uns wieder... :kehr youtube: http://www.youtube.com/user/blusharx/videos

    Maßstab: 1:14-16
    ML-TEC 1050 + Palfinger Kran # Fumotec PC290-11 Forest #

    Fumotec H300 Dumper # Lesu BL71 Baggerlader #

    Braeker L25

    Maßstab 1:10
    IFA W50L und HW80

  • Tolles Projekt;

    Da bleib ich jedenfalls dran!

    Ist das Copyright in den Bildern wirklich notwendig? Es ist schade solch "schöne" Bilder zu verschandeln!

    Ja, die Kabine ist ein Hund! Das kann ich durch die Eigenproduktion bei meinem Bagger bestätigen; Vor allem muss man von der Planung zur Produktion Detailabstriche machen!

    Mit welchen Programm zeichnet ihr?

  • Tolles Projekt;

    Da bleib ich jedenfalls dran!

    Ist das Copyright in den Bildern wirklich notwendig? Es ist schade solch "schöne" Bilder zu verschandeln!

    Ja, die Kabine ist ein Hund! Das kann ich durch die Eigenproduktion bei meinem Bagger bestätigen; Vor allem muss man von der Planung zur Produktion Detailabstriche machen!

    Mit welchen Programm zeichnet ihr?

    Das sollte Autodesk Inventor sein !

  • Hallo miteinander,

    Danke für das Lob, freut uns echt sehr ;prost:dan
    @RC Menzinger Agrar Die Kabiene wrd nicht als ganzes gedruckt, dafür ist unser Drucker nicht ausgelegt! Die einzelnen Bauteile sind so circa wie die unterschiedlichen Farben der Kabien im Bild oberhalb.. Die Beige Grundstruktur ist nochmal in rechte und linke Seite und Mittelteil unterteilt! Aber es werden noch Bilder folgen wo man das ganze dann besser erkennen kann ;)

    Bei der Drehdurchführung und dem Drehkranz sind wir noch am kopfen ?(?( wir wollen da was kaufen aber nur haben wir da noch nichts passendes auf dem Markt gefunden, oder es hat unser Budget preislich überlastet.. wer da vielleicht Tipps hat immer her damit!! :top


    @rudolfthomas Mit dem Copyright das haben wir so für uns entschieden.. heutzutage ... ?wegl
    Wie Daniel schon richtig erwähnt handelt es sich beim Zeichenprogramm um Inventor :thumbup:

    Güße

  • Simon bei dem was ihr uns so zeigt sollte der Drehkranz kein Problem für Euch sein. Denk ich mal

    HiHi Manfred ^^ unsere Fertigungsmöglichkeiten sind halt auch begrenzt..Große Drehbank und so fehlt. Wir sind halt noch nicht ganz schlüssig welche Komponenten wir verwenden sollen.. aber da wird etwa das beste sein sich mal ransetzen und beginnen zu planen :D

  • Hallo ...

    Wir sind aktuell an der Planug des Drehkranz ...doch leider will das nicht so richtig :thumbdown::thumbdown: Ich steh da irgendwie aufm Schlauch.

    Der Drehkranz am 922er hat einen Außendurchmesser von 90mm und ist ca 20mm hoch. Nun wollten wir das ganze mit zwei Dünnringkugellager versehne, doch da wirds schon zeimlich knapp mitn Platz.. eine elektrische Drehdurchführung soll auch noch hinenin!
    Dabei ist nun das rausgekommen...naja nicht gerade herkömmlich. Das Innenteil ist mit dem Oberwagen verbunden und das Ausenteil mit dem Unterwagen verschraubt. Doch da haben wir jetzt einen Spalt wo Schmutz in den Drehkranz kommen kann.. Nun möchte ich euch mal um Tipps Fotos usw. fragen wie ihr den Drehkranz gebaut habt, oder bauen würdet. ?(?(

    Unserer schaut momentan so aus:

    Vielen Dank für jede Hilfe schon im Voraus :dan:dan

  • Hallo miteinander,

    Heute möchten wir euch zeigen wie wir nun das Problem mit dem Drehkranz lösen. Das Rad haben wir hierbei sicher nicht neu erfunden... :D:D?wegl
    Ideen stammen aus diversen Berichten! Auch ist hierbei nochmal ein großer Dank an @rudolfthomas zu nennen der uns mit seinen Bildern echt sehr weiterhalf!

    Der Aufbau des Drehkranz ist nun wie folgt:
    Der Außenring wird mit dem Oberwagen verschraubt. Gelagert ist der Drehkranz mit einem Dünnringkugellager. Auch die Innenplatte mitsamt Stromabnehmern wird am Oberwagen fixiert. Die Stromduchführung erfolg über feder-vorgespannte Kupferschleifstifte. Übertragen wird die Spannung anschließend auf die Schleifringe im Unterwagen. Die Beigen Bauteile im Bild werden als 3D-Druckteile realisiert.
    Der Innenring mitsamt Zahnkranz und Flanschplatte (Schwarz) wird mit dem Unterwagen verschraubt.

    Hier ein Bild zum Drehkranz als Schnittdarstellung:

    Durch diese Bauart ist die Verzahnung von außen-eindringenden Schmutz sehr gut geschützt, was uns sehr zum Vorteil kommt. :fahrer

    Noch ein Bild wie der Drehkranz am Bagger verbaut wird:
    Auch im Bild gut zu erkennen ist der Schwenkantrieb-motor (oben links).


    Nun abschließend noch ein Bild dazu wie der Tank geplant ist:
    Der Hydrauliktank wird aus Blechbauteilen zusammengesetzt. Innerhalb des Tanks haben wir einen Trennwand zur beruhigung des Aufgewirbelten Öls gesetzt. Der Rücklauf geht über die zwei obenliegende Rohre in den rechten Teil des Tanks.
    Die Saugleitung befindet sich links unten. Der Tankboden ist mit leichtem Gefälle versehen für besseres Entlehren.

    Das wars mal wieder von unserer Seite! sollte jemand Fehler und Verbesserungsvorschläge haben gerne Melden ;prost

    Mit freundlichen South Tyrol Scale :222

  • Hallo und guten Abend,
    Heute möcht ich euch mal kurz zeigen dass das Projekt immer noch Weiter geht.
    Thomas war heute mal shoppen :essen?wegl

    Eine ganze Kiste voll Hydraulikverschraubungen und Lager hat er von seiner Tour mitgebracht :fahrer

    Dann noch ein Größenvergleich von m3 und m5:

    Und Schnellkupplungen:

    Mal schauen wie lange es noch zu den ersten Teilen dauert... die Planung ist nämlich abgeschlossen :thumbup::thumbup:
    Und die Laserteile wurden auch schon in Auftrag gegeben..

    Grüße Simon

  • Weiter geht’s bei unseren 922

    Ein paar Kleinigkeiten wurden in der Planung überarbeitet und jetzt neu dazugekommen ist ein zweites Modell, hierbei handelt es sich um den Liebherr R 922 mit Verstellausle-ger!
    Hier mal zwei Bilder dazu:


    Beim Bagger mit Bananenarm kam jetzt die Hartverrohrung dazu …diese war in der Pla-nung sehr aufwändig und absolutes Neuland für uns! Doch wir erhoffen uns durch die Planung des Rohrverlaufs die Hartverrohrung dann in der fertigung schneller und einfa-cher herzustellen können!
    Besonders schwierig war der Rohrverlauf im Cad zu zeichnen, denn die Rohre haben Bie-gungen in alle 3 Koordinatenrichtungen.
    Hier noch ein paar Bilder zur Hartverrohrung aufm Bananenarm:


    Ach ja genau die Hydraulikschläuche haben wir im Cad auch noch hinzugefügt. Ver-schraubungen und Schnellkupplungen wurden auch eingefügt!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!