Güllefass-Reifen selber gießen

  • Hallo zusammen,

    ich spiele schon lange mit dem Gedanken, meine Reifen selbst zu Gießen. Da es die Wunschreifen für mein Güllefass nirgends gibt, habe ich mich nun an die Arbeit gemacht.

    Als erstes wurde der Reifen im CAD geplant:

    Danach 3d gedruckt um zu sehen wie er in der Realität aussehen wird:

    Danach wurden die Seitenteile der Form gedruckt:

    Aktuell laufen die Mittelstücke der Form - und somit die letzten fehlenden Teile.

    Morgen kommt die GM 951 Gießmasse von Ebalta, dann wird der erste Reifen gegossen.

    MfG Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

  • Absolut Genial, bin gespannt, mit welchem Material du arbeitest, vielleicht könntest du ja auch darüber berichten, Danke im Voraus :top

    -GAS-Bau-Transporte-

    Gruß

    Gerhard

  • Hallo Gerhard.

    Das 3D Druck Material ist PLA. Zum Gießen verwende ich Ebalta Gm 951.

    MfG Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

  • Hallo zusammen :)

    So der erste Reifen ist fertig. Ich bin höchst zufrieden.

    Zum Vorgang:
    Als erstes wurden die Formen mit T1-1 Trennmittel bestrichen. Nach dem Anmischen der Reifenmasse wurde diese in die Halbformen gegossen. Danach hieß es warten bis die Masse in den Formen etwas dicker geworden ist. Dann wurden die beiden Hälften aufeinander gesteckt und zusammengepresst. Um sicherzustellen dass das äußere Profil keine Luftblasen enthält, habe ich die gefüllte Form noch 30 Minuten auf der Drehmaschine schleudern lassen.
    Nach 17 Stunden habe ich dann die Formen entfernt. Leider sind mir dabei die Mittelstücke kaputt gegangen.
    Das Ergebnis ist aber der Hammer:

    Bin total zufrieden :) .

    MfG Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

  • WOW Effekt gelungen.

    Reifen sehen sehr gut aus.

    Das ist wirklich klasse Arbeit. Ermuntert auch selber so etwas auszuprobieren.

    Jetzt noch alle Schritte in Bild Form und als Step-by-Step Anleitung :D:D:D

    Viele Grüße aus Berlin

    Romeo

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure tolle Kommentare :)

    Als Muster dient der Alliance, richtig. Die Reifen haben einen Durchmesser von 113mm und sind 55mm breit.

    Beim heutigen Guss kann ich alles noch mal alles Dokumentieren.

    MfG Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

  • So hallo noch mal

    Hier die Anleitung mit Bildern:

    1. Die Formen mit T1-1 Trennmittel einpinseln und trocknen lassen

    2. Ebalta 951 und Härter im richtigen Verhältnis mischen

    3. ca. 10 Minuten warten (Luftblasen schwimmen an die Oberfläche

    3. Formhälften langsam füllen (bis knapp unter den Rand)

    4. ca. 10 Minuten warten, dann noch etwas mehr einfüllen, sodass ein kleiner "Hügel" entsteht und die Masse kurz vor dem Überlaufen ist - wichtig: Markierungen auf die Formen machen damit man später weiß wie sie zusammen gehören.

    5. ca 50 Minuten warten bis die Masse dicker wird und somit beim zusammenfügen der Formen nicht gleich wegläuft

    6. Formen zusammen- fügen und pressen (Pressen erfolgt hier mit der mittleren Schraube)

    7. Form auf der Drehmaschine 15 min schleudern, damit das Profil zu 100% ausgefüllt wird. Ich habe zusätzlich noch mit dem Heißluftföhn mit 80 Grad drauf gehalten.

    8. Form ca. 16 Stunden auf einer Heizung lagern.

    9. Formen entfernen und den tollen Reifen bewundern :)

    MfG Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

    Edited once, last by Samson11 (October 11, 2019 at 6:18 PM).

  • Hi Mario.

    Sehr schön, ziemlich genauso habe ich meine auch gemacht, außer das Abschleudern am Ende. ;prost
    Ich hoffe, Du trägst Schutzhandschuhe beim Mischen, vor allem der Ebalta-Härter ist giftig. :112::112::112:
    Das mit dem Fön würde ich an Deiner Stelle lassen, PLA wird bei ca. 50° weich und verzieht sich. Nicht, dass Dir die Form in der Drehe aufgeht. Falls doch, bitte mach ein Video davon ?wegl

    Viele Grüße

    David

  • Hi David,

    deinen Beitrag habe ich auch gelesen bevor ich losgelegt habt :D

    Das mit dem Fön geht gut, da die 80 Grad ja durch die 1000 upm der Drehmaschine immer nur kurz auf jede Stelle treffen. Die Form wird so gerade mal minimal warm :) .
    Und stimmt, das habe ich ganz vergessen zu schreiben, bei der ganzen Arbeit habe ich immer Handschuhe und Atemschutz an.

    MfG Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

  • Hallo Mario,
    ich bin sehr beeindruckt!
    Herstellung ohne Vakuum mit diesem Ergebnis, das macht echt Mut.
    Die Form ist für Mehrfachverwendung? So wie sie aussieht ja.
    Wie läuft die Entformung? Die "Noppen" wie tief sind die?

    Zu Ebalta. Wie beschaffst Du das. Wie David schon sagt, das Zeug ist giftig und wird an "Normalsterbliche" nicht mehr abgegeben.
    Ich meine ich hab auch gelesen, dass die die Produktion wegen REACH eingeschränkt haben.

    Gruß
    Dirk

  • Hallo Dirk,

    vielen Dank :) .
    Bin auch begeistert, da ist wirklich keine einzige Luftblase! Das Material habe ich über Kunstharzshop.de bezogen. Da kriegt man die 800g Dosen auch einzeln.

    MfG Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

  • Ach ja, die Form kann natürlich öfters verwendet werden. Nur die Mittelstücke gehen beim entformem teilweise kapput. Die Stollen sind 3.5mm hoch. Das Entformem geht schwer, aber es geht (mit einem Schraubendreher auseinander hebeln)

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

  • Hallo Mario,

    die Reifen sind Dir ja dermaßen gelungen das ist schon der Hammer :top
    Was da für ein Aufwand hinter steckt......schon allein das Zeichnen am PC, der Druck, die Form und dann dieses Schleudertrauma 8o mit dem Ergebnis :res
    Jetzt weiß ich meine kleinen Reifen vom 411er noch mehr zu schätzen . . . dank David :love:
    Jetzt hast ein top Güllefass,,,,,,fehlt vielleicht noch der originale "Geruch" ?wegl

    Gruß Detlef

    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage , nicht dafür was DU verstehst !

    Unimog 411er

    Unimog 406 Cabrio......demnächst

    Unimog 435er

  • Hallo Detlef,
    vielen Dank :) ja ist schon ganz schön viel Aufwand, wobei einige Dinge am Traktor und Güllefass deutlich aufwendiger waren. Und zum Geruch.... Du glaubst nicht wie sehr der Geruch des Faulwassers von Rasenschnittgras dem von Gülle ähnelt :D bin selbst echt überrascht davon. Aber eigentlich logisch, im Endeffekt habe ich ja einen richtigen Fermenter :D

    Gruß Mario

    _______________________________________

    Modelle:

    - Fendt 930 mit Zapfwelle
    - Fendt 1050 mit Zapfwelle und 3 Gang Getriebe
    - Briri Güllefass
    - Eckart Lupusline Güllefass
    - Samson SP 17 Miststreuer

    - Frontmähwerk

    - Im Bau: Butterfly Mähwerk

    Meine Modelle gibt es unter Rc Prio Funktionsmodellbau in

    Facebook: Klick

    Instagram: rcprio_funktionsmodellbau

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!