Tamiya Arocs Hinterkipper auf Lesu Dreiseiten Kipper Umbau

  • Moin

    Vor etwas über 30 Jahren habe ich als Maschinist und LKW Fahrer im Straßenbau gearbeitet, mein erster LKW im Öffentlichen Straßenverkehr war ein Magirus 256D 24AK Eckhauber oder auch als „Schwerer Baubulle„ bekannt.

    Der Alukasten des Dreiseiten Kipper hatte so seinen Reiz, natürlich musste man den Baggerfahrer erinnern das das eine Alukiste ist und kein Stahlaufbau, die Stahlaufbauten wurden meist Zeit ganz schon Hart behandelt.

    Und so hat sich der Wunsch einen Dreiseiten Kipper für meinen Modell Arocs diese Jahr erfüllt.

    Bei Ebay Kleinanzeigen fand ich eine Arocs mit einen Mechanischen Lesu Dreiseiten Aufbau inkl 6x6 Antrieb.

    Zur Zeit bin ich dabei beide Arocs Modelle zu Demontieren.

    Geplant ist mein Curry Gelbes Fahrerhaus samt Stoßstange wiederzuverwenden, der Dreiseiten Kippaufbau soll gleichfalls in Curry Gelb lackiert werden.

    Der 6x6 Antrieb der aus einer Lesu Vorderachse und Lesu Pendelei mit Tamiya Achsen besteht wird erste mal übernommen, wenn die Tamiya Achsen nicht überzeugen kann ich immer noch Umsteigen auf Lesu oder Carson Achsen.

    Der Antrieb ist ein 12 Volt Servonaut Motor, den Hersteller von dem Verteiler Getriebe ist mir Unbekannt, ähnelt dem Servonaut Getriebe, sieht aber wie Selbstbau aus.

    Die Kraftwerk Lichtanlage wird in das neue Chassis umbaut.

    Der Dreiseiten Kippaufbau, wird gerade vorbereitet zum lackieren.

    Diverse Teile wie das Fahrerhaus sind schon so gut wie verkauft, weitere Bauteile die nicht mehr gebraucht werden folgen.

    So sah mein Arocs vorher aus. Zwei mal Hinterkipper, auch wenn ich über die Kraftwerk Lichtanlage den Carson Anhänger Ferngesteuert abstellen kann finde ich das Prinzip Dreiseiten Kipper Interessanter.

    Die Alufelgen werden wieder in Schwarz lackiert, passend zum Anhänger.

    Mich beschäftigt mehr die Hinteren Kotflügel, die originalen Runden sagen mir mehr zu gegenüber den Eckigen Alukotflügeln.

    Oder die Alukotflügel Schwarz lackieren?

    Helft mir bei den Kotflügeln, Danke

    Reinhard

  • Helft mir bei den Kotflügeln, Danke

    Das ist persönlicher Geschmack - wenn dir die runden besser gefallen, würde ich die nehmen :)

    Bin selbst auch eher für die abgerundeten Kotflügel, da ich die persönlich lieber mag.


    PS: Auf dem Bild mit Anhänger, sitzt die Hütte da nicht richtig drauf? Irgendwie sieht die Lücke am Grill so groß aus :kratz

  • Erst mal Danke euch beiden, Geschmacksache ist richtig, die Runden bleiben erst mal. Muss das noch mit der Lesu Pedelei ausprobieren, nicht das die Räder schleifen bei Geländefahrt.

    Zum Fahrerhaus, das hat Vollluftferderung, und gerade als der Arocs vorfahrt, hat sich das Fahrerhaus vorne hoch bewegt. Grins

    Nein das sitzt vorne nicht richtig, ich habe die Inneneinrichtung von TH Modellbau verbaut, da muss noch was innen weggeschliffen werden.

    Reinhard

  • Hallo Reinhard


    Ob eckige oder runde Kotflügel, wie immer ... reine Geschmackssache.

    Meine persönliche Meinung, es gibt keine schönere Bauweise.

    Bei meinen Modelle hat der Hauler und der Gigant eckige Kotflügel, und der Arocs runde Kotflügel.

    Die Rundenkotflügel haben ein hauchdünnen Alu-Tränenblech verbaut bekommen.


    Gruß Jörg

  • Moin

    Update nach 4 Wochen.

    Bei dem gebrauchten Modell war eine Lesu Metallstoßstange Montiert, die wollte ich übernehmen.

    Wie man erkennen kann liegt die Lesu Metall Stoßstange dierekt am Rahmen an. Die Tamiya Rücklichthalter mit der Lesu Stoßstange verschraubt, 2 mm stehen jetzt die Rücklichthalter weiter nach aussen.

    Da der Kippkasten noch bei Lackierer liegt kan ich das noch nicht testen.

    Suche eine STL Datei für einen Servohalter der hier hinter der Anhängerküpplung reinpasst. Bisher war meine Suche Erfolglos bei den Üblichen STL anbietern.

    Reinhard

  • Die Alukotflügel kommen zum Einsatz.

    Grund, die Lesu Achsmitte ist grob gemessen 4 mm länger gegenüber den Standart Tamiya Achse.

    Das heist die Standart Tamiya Kotflügel sind zu kurz für dem vollen Pendelweg

    Im Anschluss passen nicht mehr die Tamiya Rücklichthalter

    Da hilft nur eins, die Kotflügel ausschneiden.

    Reinhard

  • Hi Reinhard,

    Würde ich mir gut überlegen, schwarz schluckt immer viel im Gesamteindruck, find ich! Und die Riffelblech Kotflügel passen doch so perfekt wie sie sind.

    Bin gespannt, was du machst! Ansonsten super Projekt!

    Beste Grüße, Stefan

    Der Fuhrpark:

    Tamiya Mercedes-Benz Arocs 1848 LS 4x2

    Tamiya Mercedes-Benz Actros 3363 SZM 6x4

    Fliegl StoneMaster
    Kurzes Containerchassis (reloaded)
    Carson/Veroma Goldhofer STN-L3

  • Mir persönlich würden runde Einzelkotflügel am Besten gefallen. Die Bilder die ich bei Google angeschaut habe, zeigen in der Regel alle mit runden langen Kotflügel.

    Die Farbe ist schön! :love:

    Beiße nicht die Hand die Dich füttert! :doener

    Gruß, Frank

  • Moin Frank, da gebe ich dir Recht die Einzelkoflügel sehen Top aus.

    In den Doppelkotflügeln haben die Räder beim pendeln noch ein wenig Platz, ich weiss nicht wie das mit den Einzelkotflügel aussieht.

    Reinhard

  • Moin Stefan

    Der Arocs ist ein halber Oldschool, unterhalb ist alles in Rahmen Farbe lackiert, Tank, Luftkessel, Felgen und halt auch die Kotflügel.

    Das Curry Gelb war in den 70ziger und 80ziger beim NG und SK sehr oft vertreten.

    Reinhard

  • Das currygelb ist total gut, das taugt mir. Aber ich lasse mich mit dem schwarzen Unterbau gerne eines besseren belehren. Bin sehr gespannt, Mulde sieht jedenfalls schon :top :top :top :top aus!

    Beste Grüße, Stefan

    Der Fuhrpark:

    Tamiya Mercedes-Benz Arocs 1848 LS 4x2

    Tamiya Mercedes-Benz Actros 3363 SZM 6x4

    Fliegl StoneMaster
    Kurzes Containerchassis (reloaded)
    Carson/Veroma Goldhofer STN-L3

  • Hallo Reinhard a010.gif


    "" Sehr Interessante Farbe ""

    Es ist immer wieder gut, wenn man einen Lackierer an der Hand hat.

    Wie schon Stefan über schwarze Felgen geschrieben hat, Schwarz ergibt eine ganz andere gesamt Optik.

    Bei allen meinen Modelle sind die Felgen Silber/Alufarbend, außer der Umbrella-Tankauflieger, da sind schwarze Felgen verbaut.

    (( Schwarze Felge / Silberne Nabe / Rote Schrauben ))

    Für das Auge ist das ein großer Unterschied.

    Die Kotflügel habe ihre Alufarbe behalten.

    Aber natürlich ist es reine Geschmackssache.


    Gruß Jörg a0305.gif

  • Moin

    Die Eckigen Kotflügel bleiben, und werden nicht schwarz lackiert. Wahrscheinlich, so passen sie ganz gut zur Auspuff Blende.

    Das Problem mit der Montage der Rücklichter wurde gelöst.

    Die Kombination Lesu Alu Heckstoßstange und die Tamiya Rücklichthalter passten nicht so Perfekt zu einander. Also den Tamiya Heckstoßstangen Halter Z3 und Z4 Seitenverkehrt getauscht und ein Stückchen Kunststoff abgetrennt, an der Metall Platte R und L die hinter den Rücklichtern Moniert wird den Winkel zum Chassis abgetrennt, die Komplette Rücklichteinheit mit den Kraftwerk Platinen zusammen geschraubt und am Chassis montiert.

    So sieht es Fertig aus, jetzt könnte ich noch hingehen und den Rücklichthalter in den Nutten der Bauteile Z3 und Z4 nach hinten setzen, so würde der Abstand zwischen Rücklicht und Kotflügel noch mal kleiner.

    Jetzt fehlt zwar der Metall Halter zur Stabilität der ganzen Rücklichteinheit, da macht die Stabile Heckstoßstange wieder Gut.

    Reinhard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!