• Hallo Modellbaugemeinde :grg

    seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit einem passenden Weggefährten für den 8530.

    Im Original ziehen die ja ganz gern mal gut was weg; so solls im Modell auch sein.

    Ich habe mich für einen Tridemfahrwerk von Joskin entschieden, da mir die Idee, eine Fahrwerk für verschiedene Aufbauten zu nutzen, sehr zusagt. :top

    Ursprünglich war ein Zweiachsmuldenkipper der selben Firma angedacht, den gibt es aber schon (in genialer Ausführung) von einem Modellbauer aus Giessen. Außerdem wären die Nutzungsmöglichkeiten doch recht überschaubar.

    Also ein 3 Achser mit Wechselaufbau.

    Zum Modell:

    Gebaut wird passend zum "Eisenschwein" in 1: 8.

    Erste und dritte Achse werden zwangsgelenkt - ob hydraulisch, oder elekrtomechanisch werden Tests und die Zukunft zeigen.

    (Der 8530 wird auch mit Servo und Getreibe gelenkt und kommt auch im Stand mit den knapp 60kg gut klar.)

    Material hauptsächlich Alu, Achsen und Felgen aus Stahl, Reifen von Pistor, Hydraulikzylinder für Fahrwerk, Deichselfederung usw. werden von Magomh kommen.

    Vorerst möchte ich auf den Teleskopzylinder zum Heben einer Mulde verzichten, da zunächst der Silo Space Aufbau und später ein Güllefass (zum Bewässern der Pflanzen im Garten) kommen werden.

    Angefangen habe ich mit dem Rahmen.

    Der besteht aus 10 x 10 mm Alurechteckprofilen und 40 x 4 mm Blechen.

    Viele Bohrungen für Senkkopfschrauben, die später mit 2K Kleber verleimt werden, um einen stabilen Rahmen zu bekommen.

    Momentan ist erstmal nur 1/4 verschraubt, das lässt mir die Möglichkeit Modifikationen vorzunehmen ...

    Das ganze ist (mal wieder) ein Langzeitprojekt mit vielen interessanten Baustellen; Modellbau eben.

    Werde am Sonntag Abend die ersten Bilder posten und bin gespannt auf Feedback.

    Bis dahin LG und ein schönes Wochenende.

    Grüße Chris

  • :moin:

    hört sich gut an, na dann mal los. :top

    Bin gespannt was da kommt!

    Auf jeden Fall wünsche ich erstmal viel Spaß und viel Erfolg beim Bau! ;prost

    Gruss, Claus

  • :moin: Claus, danke für die guten Wünsche - werde versuchen ansprechend zu bauen und zu berichten.

    Guten Abend an alle interessierten, hier geht es jetzt mit einigen Bildern und etwas Text weiter.

    Zuerst habe ich mir ein Modell des Cargo TRM von ROS besorgt. Gabs auf ebay um die 50€.

    Leider ist der Tridem nicht die 7 Meterversion, die mir vorschwebt, also ist das Modell zum Maßnehmen nur bedingt zu gebrauchen.

    Trotzdem besser als nichts - für alles weitere gibt es ja durchaus hilfreiche pdfs und Prospekte im Netz.

    Hier sind die Rechteckprofile und weiteren Rahmengrundzutaten zu sehen. Mit 950mm Länge ist auf dem Schreibtisch nicht mehr all zu viel Platz.

    Die Teile in der Mitte ergeben die Anfangs- und Abschlusstraverse. Allerdings möchte ich die Abschlusstraverse noch mal verändern, bei der Version, die ich bauen möchte, ist mittig ein V-Ausschnitt, Rechteckaussparungen für Rückfahrscheinwerfer und Haken zum Einhängen der verschiedenen Aufbauten vorhanden. Allerdings gibt es da auch gefühlt 100 verschiedene Varianten.

    Die Zugdeichsel besteht aus 4mm Alublech und wird oben und unten mit 10x10mm Aluprofilen versteift. Verbaut werden soll später mal eine Kugelkopfanhängung. Bin mir noch unschlüssig, ob Vollalu da ausreichend ist (lässt sich halt leichter spanen und schleifen), oder ob ich doch besser etwas aus Stahl schnitze ... mal sehen. :kaffee?lesen

    Hurra! Eine schöne Leiter - fehlen noch ein paar Sprossen, aber langsam nimmt der Rahmen Gestalt an.

    Ob die Traversen, die später die Achsen aufnehmen und damit auch ziemlichen Kräften ausgesetzt sind aus Alu bleiben .. wird wie so vieles die Zukunft zeigen. Ich bin da leicht skeptisch ..

    Mal provisorisch alles zusammengestellt und den Gliedermaßstab aufgelegt. Knapp 1200mm ohne Kugelkopfanhängung ist schon beachtlich. Finde die Ansicht kommt dem Original schon recht nah.

    Werde die Tage mal Zylinder fürs Fahrwerk und die Deichselfederung bestellen. Hoffe, dass die Platine für meine Fräse bald kommt und mein Elektriker den Hobel wieder zum Laufen bekommt. Ohne ist mit Metallbearbeitung schlecht.

    Euch einen schönen Abend und bis bald.

    LG Chris

  • Moin Markus, :moin:

    Lenkachsen wird es definitiv geben.

    Die erste und dritte werden entweder elektromechanisch, oder hydraulisch gesteuert.

    Lenkeinschlag wird beim Original mit +/- 15° angegeben, so werd ich auch bauen.

    Neben der Kugelkopfanhängung wird links ein Gestänge verbaut, welches ein Linearpoti betätigt, dass den Stellweg der Servos / Getriebemotoren ermittelt; oder die hydraulische Steuerung befehligt. Gaaaanz weite Zukunftsmusik :drehtuer

    LG Chris

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!