• Hallo liebe Modellbaufreunde,

    ich habe eine Akkufrage und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich baue einen Bagger im Maßstab 1:16. Am Wochenende war es endlich soweit, Hydraulik und Elektonik sind soweit fertig installiert und der erste Probelauf konnte beginnen.

    Ich wollte eigentlich den Bagger mit einem 18vAkkuschrauber Akku betreiben der mit einem Spannungswandler auf 12v runter regelt. Das hat erstmal gut funktioniert allerdings hat die Hydraulikpumpe verrückt gespielt. Heißt sie piept dreht rechts herum und dann links herum ohne das ich die Fernbedienung angerührt habe.

    Dann hat der China Spannungswandler den Geist aufgegeben und es kam statt 12v nur noch 2v raus.

    Ich hatte noch einen anderen 12v Akku rumliegen also versuchte ich es mit dem.

    Als ich dem Steuergerät für die Hydraulikpumpe gesagt habe wo Vollgas ist lief es Anfangs gut.

    Ich stellte dann das Druckbegrenzungsventil auf 5 bar ein und ließ ein Zylinder ein und ausfahren.

    Das tat ich eine Weile um ihn zu entlüften.

    Nach einer Weile wurde die Pumpe immer langsamer, auch als ich das DBV wieder öffnete. Dann machte sie nur noch ein paar Zuckungen.

    Wenn ich alles vom Akku trenne und wieder anschließe das selbe Spiel.

    Meine Vermutung ist das der Akku vielleicht nicht genug Power hat :112:

    Vollgeladen ist er, das bestätigt mein Multimeter.

    Deswegen meine Frage was benutzt ihr für 12V Akkus? Könnt ihr mir einen empfehlen? (Elektrisch bin ich ein Leihe ?wegl )

    Oder habt ihr eine Idee woran es sonst liegen kann?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Meine Komponenten:      Hydraulikpumpe mit1200ml | Standardpumpen | Hydraulikpumpen | Modellhydraulik Kampshoff Bocholt

    ROXXY® BL control 745, Brushless-Regler (2-3 LiPo, 45A, BEC), Multiplex # 318973 | Regler ROXXY/Roxxy PROcontrol | Multiplex | für Brushless-Motoren | Regler und externes BEC | Alles für den Elektroflug (hoelleinshop.com)

    1.Akku: Einhell Lipo 6Ah 18V (mit China Spannungswandler)

    2. Akku: NIMH 12v Akku-Racing-Pack mit 5000er Zellen, 12V 10 Zellen, SUB-C, mi | Baugröße SUB-C | Akkupacks 12V | Akkus | RC-Artikel | Fechtner-Modellbau Shop

    Funke: im Moment noch die Carson Reflex stick lcd es ist aber eine andere geplant

  • Danke für deine Antwort,

    mir war nicht bewusst das es viele Fehler auf einmal sind. Ich dachte der/die Fehler entstehen weil ich vielleicht den falschen Akku benutze 😂.

    Der ROXXY® BL control 745 war bei der Pumpe von Kampshoff mit dabei also sollte der eigentlich richtig sein.

    Soweit ich es verstanden habe regelt der den Brushless Motor.

    Ich habe noch den BEC 4 von Servonaut verbaut aber der versorgt ja nur den Empfänger mit Strom.

    Gruß Ralf

  • Hallo Ralf

    Habe in meinem Bagger und Radlader die Pumpen von Kampshoff mit den Reglen verbaut, im Bagger kommt das BEC vom Kettenregler 3 A (Servonaut Regler) , hier benutze ich ein 10 Ah 3s Lipo ohne Probleme.

    Im Radlader kommt das BEC 3 A vom Fahrtenregler ( Modellbauregler ) , dieser macht kurzzeitig 5A mit. Akkus sind 5,5 Ah 3s Lipo oder ein 7Ah Li-Ion 3S, auch hier keine Probleme.

  • Hallo,

    Ah hab jetzt gelesen , das der Regler nur 3 A BEC kann , das wird wahrscheinlich etwas zu wenig sein, Pumpe und Servo ziehen da schon was weg.

    das BEC des Reglers versorgt (sofern noch angeschlossen, s.u.) aber nicht die Pumpe, die bekommt Akku-Spannung über die Motorstufe des Reglers.

    Der ROXXY® BL control 745 war bei der Pumpe von Kampshoff mit dabei also sollte der eigentlich richtig sein.

    [...]

    Ich habe noch den BEC 4 von Servonaut verbaut aber der versorgt ja nur den Empfänger mit Strom.

    Der Roxxy hat auch ein BEC, dieses darf nicht mit dem Empfänger verbunden sein, wenn du ein externes BEC (das von Servonaut) benutzt!

    D.h. beim Roxxy die rote Ader aus dem Servostecker ziehen und isolieren.

    Roxxy BEC: 5,2V Ausgang, kein Schalt-BEC

    Servonaut BEC: 5,4 oder 6,1V Ausgang, Schalt-BEC

    Das passt nicht zusammen und kann zu Beschädigungen führen, da ein Strom vom Servonaut BEC ins Roxxy-BEC fließt wenn beide angeschlossen sind.

    Generell darf immer nur ein BEC den Empfänger (und damit die Servos und andere Module) versorgen, außer es sind identische BEC und der Hersteller erlaubt den parallelen Betrieb.

    Weiterhin erkennt der Roxxy die Lipo-Konfiguration automatisch wenn so eingestellt - wird dieser nun aber nicht aus einem Lipo gespeist kann er sich auch nicht darauf einstellen und schaltet dann u.U. ab, abhängig von der eingestellten Abschaltschwelle.

    Daher solltest du erstmal entscheiden, ob du mit Lipo oder NiMH fahren möchtest. Danach muß der Regler entsprechend eingestellt werden. Anleitung

    Allzeit Gute Fahrt,
    Reiner :fahrer

  • Warum nimmt man nicht einfach einen ganz normalen Lipo so mit 3S wegen mir auch ein 4S und steckt da ganz simpel den regler einfach dran?

    So ans Signal könnte man ganz einfach einen Servotester dran hängen.

    Motor anschließen nicht vergessen!

    So und dann kann man ja mal langsam mit einstellen und testen loslegen. Pumpe Auslitern Druck einstellen Ventile von Hand oder mit Funke testen usw...

    Und hör mit dem scheiß Bastellösungen mit Alkuschraubern / Spannungswandlern etc auf wenn du keine Ahnung hast!

    Gilt im Übrigens auch für Licht -/Wechsel- und insbesondere Starkstrom!

  • Dann hat der China Spannungswandler den Geist aufgegeben und es kam statt 12v nur noch 2v raus.

    Na da hattest Du wohl noch Glück, dass nur 2V statt 18V rauskamen... :rolleyes:;)

    Wie hier schon geschrieben wurde: Verwende am besten einen 3S-Lipo (11,1V-Nennspannung) mit ausreichender Dauerstromabgabe. Du hast in deinem Bagger eine recht große Pumpe verbaut und bei einem höheren Systemdruck dürfte die schon ordentlich was ziehen.

    Das sogenannte C-Rating ist eine Angabe, die die Stromabgabefähigkeit eines LiPos im Verhältnis zu seiner Kapazität angibt. Also bei einem Akku mit z. B. 4000mAh Kapazität und 10C könnte der Akku 40A Strom abgeben.

    Vorraussetzung dafür ist natürlich einer ordentliches Ladegerät mit Balancer.

    Und bei Verwendung eines externen BEC wie schon geschrieben bitte unbedingt die rote (Plus)Ader aller Regler im Modell abklemmen und isolieren. Dann sollte das alles klappen... :)

  • Die Pumpe hab ich auch. Die ist extra Stromsparend. ich brauch weniger als 5A.

    Im Schnitt etwa 2,5A bei geschlossenen Umlauf wohlgemerkt!

    Nein der Bagger ist auch nicht klein es ist ein 20kg schwerer Baggger ähnlich 385C CAT im Maßstab 1:18 Passend zum Bruder volvo A60H.

    Wieso jemand Wert auf eine Stromabgabe jenseits von 20A bei einem normalen 1:16 Modell legt ist mir rätselhaft. Bei z.B 40A und 12V wären das ja 480W! :res .

    Falls der R9800 von liebherr oder vergleichbares Nachgebaut wird könnte das schon sein. Allerdings wird der min. 4 normale Pumpen oder eben was größeres brauchen.

    Wo soll denn die ganze Energie hin? Spiegelei und Speck braten nachdem die Hydraulik 5min alles gegeben hat? :essen Hmm lecker.


    Ich weiß jetzt nicht wie groß sein Bagger ist, gehe mal jetzt von einem Standard Modell mit 2x14 Hubzylinder und 16er bei Löffel und Schaufel aus.

    Alles ab 60% Ist Energievernichtung am DBV.

    Aber grundsätzlich kann man Vollgas fahren.

    Sind dann tatsächlich etwa 30A! Bei 40-50bar!

    Baue Einfach einen Stinknormalen Lipo ein! alles ab 5C bei 3Ah akku reicht mehr als locker aus. (Das wären schon 15A und damit schob mehr als je gebraucht werden wird.und Die 3Ah bekommt man gemütlich in fast jeden Bagger rein.

  • das BEC des Reglers versorgt (sofern noch angeschlossen, s.u.) aber nicht die Pumpe, die bekommt Akku-Spannung über die Motorstufe des Reglers.

    Tach Zusammen

    Wenn ich es richtig im Kopf habe , legt Martin die Plusleitung schon blind.

    Bei meinen Regler war das Kabel ausgepennt und mit Schrumpfschlauch isoliert.

  • Hallo,

    bezahlst du ihm dann einen neuen Regler? Der ist nämlich nur für 2-3S ausgelegt.

    Sorry mein Fehler da hast du natürlich recht.

    Der Motor macht zwar 4S aber der Regler nicht.

    Desweiteren bin ich der Meinung dass da nichts kaputt gegangen wäre, weil bei normaler Benutzung nur Etwa 30W norm und 50-60 W spitze schaltleistung der Regler hätte leisten müssen.

    Dass kann der regler ohne Probleme. Es könnte höchstens sein dass der regler von sich aus die überspannungsabschaltung veranlasst.

    Das schreit eigentlich nach einem Versuchsaufbau

    Ich glaube ich habe noch einen Regler von robbe roxy und eine Pumpe mit sichherheit auch.

    Nichtsdestotrotz der gute Mann soll einfach einen ganz normalen Lipo akku in 3S nehmen und gut ist.

  • Ist ja alles richtig, das mit der C-Rate sollte nur eine Beispiel sein. Damit wird mittlerweile leider viel Marketing-Schindluder getrieben, ähnlich wie mit Megapixeln bei Digitalkameras.

    Die mögliche maximale Leistungsaufnahme der Pumpe hatte ich nicht nachgerechnet, natürlich sollte hier jeder normale 3S-Lipo ausreichen.

  • Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für für euren vielen hilfreichen Antworten 😊

    Ich habe mir jetzt erstmal einen passenden Lipo Akku bestellt.

    Danke auch für den Hinweis das ich vom Roxxy die rote Ader aus dem Servostecker ziehen muss. Ich denke das war auch sehr hilfreich.

    Quote

    Falls der R9800 von liebherr oder vergleichbares Nachgebaut wird könnte das schon sein. Allerdings wird der min. 4 normale Pumpen oder eben was größeres brauchen.

    Mein Bagger wird auch ein CAT 385C. Allerding nur am original angelehnt. Er sollte momentan auch schon seine 20kg auf die Waage bringen.

    Wenn meine Bestellung angekommen ist und ich es getestet habe berichte ich euch von meinen Erfolg oder Misserfolg 🤣

    Gruß Ralf

  • Hallo zusammen,

    meine Bestellung kam heute an. Ich habe alles soweit montiert und was soll ich sagen... er schnurrt wie ein

    CAT´zchen 😻. Auf anhieb 😎. Und es ist auch alles Dicht.

    Ohne eure Tipps hätte ich immer noch ein Haufen Fragezeichen😂

    Nochmals vielen Dank für eure Hilfe ❤

    beste Grüße

    Ralf

  • Hallo liebe Baggerfreunde:moin:

    Ich muss nochmal das Akku-Thema aufmachen.

    Ich habe ein lipo11.1v 6500mah 3s.

    Der hält allerdings nur ca.40 min. Das ist mir zu kurz.

    Habe nun Mal nach einen Akku recherchiert der 20000mah+ hat. Problem ist das der nicht länger als. 150mm sein darf.

    Kennt ihr gute Seiten wo ich Akkus in der größe bekomme? Vielleicht sogar zum konfigurieren?

    Was habt ihr für Akkugrößen verbaut?

    Oder kann ich einfach mehrere 6500mah Akkus in Reihe schalten? Müsste dann aber jeden Akku einzeln laden wegen dem balacen. Das ist auch wieder blöd.


    Zur Erinnerung, mein Bagger 1:16, 22kg schwer, 1200ml kampshoff Hydraulik Pumpe.


    Über hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen.

    😁:bier

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!